gototopgototop
  1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>

Berufsinformation der Bundesagentur für Arbeit

PDF Drucken E-Mail

Berufsblatt der Bundesagentur für Arbeit - Das Berufsbild des Vergolders:



Die Tätigkeit im Überblick

Vergolder/innen behandeln die Oberflächen von Holzrahmen für Bilder, Spiegel oder Möbel sowie von sakralen Objekten wie Altären und Heiligenskulpturen. Sie restaurieren auch schadhafte Stellen oder gestalten die gesamte Oberfläche neu. Daneben beraten sie ihre Auftraggeber und erstellen Kostenvoranschläge.
Vergolder/innen arbeiten hauptsächlich in Vergolderwerkstätten von Rahmenateliers und Schreinereien oder in Restauratorenwerkstätten, die z.B. an Museen angegliedert sind. Darüber hinaus bieten Dekorabteilungen bei Herstellern von künstlerischen Glas- und Keramikerzeugnissen Beschäftigungsmöglichkeiten.

Die Ausbildung im Überblick

Vergolder/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung (HwO).
Diese bundesweit geregelte 3-jährige Ausbildung wird im Handwerk angeboten.


Nähere Informationen finden Sie bei Ihrer zuständigen Handwerkskammer, z.B. der Handwerkskammer für München und Oberbayern.

Diverses

Um Papiere möglichst lange auch ohne aufwendige Konservierungsmaßnahmen erhalten zu können, sollte man die umgebenden Klimafaktoren möglichst konstant halten:

  • direkte Sonneneinstrahlung oder starke Beleuchtung vermeiden
  • Temperatur zwischen 18 und 22° Celsius
  • Relative Luftfeuchtigkeit bei ca. 40- 50%



 

Anfahrt

AnfahrtViele Wege führen zu uns.
Hier erfahren Sie, wie Sie uns am schnellsten erreichen.

Kontakt

KontaktAusschließlich via Email.

Öffnungszeiten

ÖffnungszeitenWir haben Montag bis Freitag für Sie geöffnet. Details finden Sie hier.